Unser Wachstumsziel

Da wollen wir hin

Größe ist in der Pflege eine wichtige Kennziffer. Ist ein Gesundheits- und Lebenszentrum etwa zu klein, kann es nur schwerlich wirtschaftlich arbeiten. Gibt es umgekehrt mehrere Häuser in einer Region, können über die schiere Größe Synergieeffekte genutzt und Kosten gesenkt werden.

Wir wollen wachsen. Als WirtschaftsHaus Care streben wir in den nächsten fünf bis sieben Jahren konkret eine Gesamtzahl von 1000 Betten an. Wir setzen zudem vermehrt auf Einzel- statt Doppelzimmer und streben die kontinuierliche bauliche Erneuerung von Immobilien an. Und wir suchen für unseren Expansionskurs Investoren, die sich an unserer Unternehmensstruktur beteiligen möchten. Es ist sinnvoll, solche Ziele zu benennen und darauf hinzuarbeiten. Allerdings machen wir dieses Wachstum nicht von Umsatz, Gewinn und anderen finanziellen Faktoren abhängig, sondern von Qualität, den richtigen Menschen am richtigen Ort, Standort und Zukunftsaussichten des Standortes (soziodemographische Faktoren, Wirtschaftsstruktur, Verkehrsstruktur). Für jeden Standort fertigen wir eine gesonderte Mikro- und Makroanalyse an und prüfen zusätzlich das Chancen-/ Risiko-Verhältnis und die Konkurrenzsituation der Einrichtungen. Wachstum in der Pflege muss Grenzen haben, weil nicht die Orientierung an Zahlen und Daten, sondern an Menschen entscheidend ist für dauerhaften Erfolg.


Übernahme von Betreibern

Im Sinne unserer Philosophie und unserer Wachstumsziele expandieren wir und streben die Übernahme weiterer Betten an. Dabei überprüfen wir jeden Standort individuell und investieren nur an solchen Standorten, die unserem Anforderungsprofil entsprechen.